Dyer's English Setter und Falknerei

Viele Falkner, die im gesamten europäischem Raum auf diverse Hühnerarten, wie Rebhühner, Rothühner oder Steinhühner jagen, bevorzugen Vorstehhunde mit weiß grundigem Haarkleid.

Auch die Falkner die zum Beispiel mit dem Habicht in Brachen und unübersichtlichem Gelände auf Kanin jagen, ziehen helle Hunde vor, weil diese nicht nur für den Beizvogel, sondern auch für den Falkner selbst weitaus besser sichtbar sind, als braune oder schwarze Hunde.

Aber es ist nicht nur die Farbe, die viele Falkner zu den English Settern führt. Sie erwarten von ihren Hunden eine schnelle, weite und passionierte Suche, zuverlässiges Finden mit Vorstehen, und die wohl wichtigste Vorraussetzung, die Akzeptanz des Beitzvogels durch den Hund.

Die English Setter erfüllen all diese Erwartungen in höchstem Mass. Durch Ihre Freundlichkeit und das ausgeglichene Wesen gegenüber Menschen, anderen Hunden und weiteren "zur eigenen Meute" gehörenden "Mitarbeitern", den Greifvögeln, eignen sie sich besonders für diese Aufgaben. Einige Dyer's jagen mit ihren Falknern erfolgreich in Deutschland, Polen und Schottland.

 

Gert Geerdsen mit seinem Falken Rokko und Dyer's Alice

 

 

Klaus Pöll mit seinem Habicht Zilly und Dyer's Lindisfarne